Eier und Fleisch vom Zweinutzungshuhn

 

Wir versuchen, mit unserer Naturfleischerei immer bessere Wege zum Wohle der Nutztiere zu gehen. Vieles haben wir schon geändert, gemeinsam mit unseren Partnerbauern umgesetzt. In der Eier- und Hähnchenvermarktung sind wir auch einen Schritt weiter gegangen. Wir möchten, dass für unsere Eier im Verkauf und auch in unserer Produktion kein Küken mehr sterben muss! Ein sehr, sehr großer Schritt, den bisher nur wenige Pioniere gehen. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet sind unsere Geflügellandwirte Andrea & Jens Bodden aus Goch. Die Boddens züchten das Zweinutzungshuhn, ein Huhn welches weniger Eier legt, dafür aber mehr Fleisch ansetzt. Somit werden nicht nur die Hennen zum Eierlegen gezüchtet, sondern auch die Hähne aufgezogen. Diese wachsen dann langsam und mit viel Auslauf 16-19 Wochen (!!!) auf. Es muss ein runder Kreislauf entstehen. Eier vermarkten kann jeder Großhändler, das ist nicht schwer. Jedoch gehört einfach mehr dazu. Auch die Legehenne hat es verdient, respektvoll verarbeitet zu werden, genauso wie der Zweinutzungshahn. Dieser Aufgabe stellen wir uns und versuchen, die Boddens auf diesem außergewöhnlichen Weg zu begleiten und zu stärken.

 

Ein Kurzfilm erzählt mehr über das Zweinutzungshuhn https://youtu.be/uIdVXDblkA8